CRMBitrix24Bitrix24 ToolsWebbie-media

Die besten CRM-Anwendungsfälle jenseits des Vertriebsmanagements

By April 20, 2021 No Comments
Die besten CRM-Anwendungsfälle jenseits des Vertriebsmanagements

Die Chancen und Vorteile eines CRM

crm

Ein CRM-System enthält viele Informationen über die Kunden des Unternehmens. Sie können die Kundenprofile und den Verlauf ihrer Interaktionen mit Ihrem Unternehmen überprüfen. Sie können analysieren, ob und wie Sie ihre Anforderungen erfüllen und was Sie tun können, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Dies erhöht die Loyalität Ihres Publikums und steigert Ihren Umsatz.

In einem CRM können Geschäftsinhaber und Manager umfassende Daten zu Verkaufsumsätzen, Vorschlägen, Besprechungen usw. ermitteln. Außerdem wird es Richtlinien für den Umgang mit direkten Interaktionen geben. Manager können alle geeigneten Fakten und Statistiken einfach systematisieren und verfolgen.

Ein CRM ermöglicht es dem Unternehmen, verschiedene Aspekte des Vertriebs zu automatisieren, um sie präziser, schneller und effizienter zu machen.

Dies sind die Möglichkeiten des Systems, mit denen die meisten Benutzer sehr gut vertraut sind. Wenn Sie ihnen jedoch nur eine kleine Wendung geben, können Sie ein CRM auf viele andere Arten einsetzen.

Verwalten Sie Ihre Verkäufe

sales_manage

In der Regel profitieren kaufmännische Manager am meisten von einem CRM. Es ermöglicht ihnen, die Aktivitäten jedes Teammitglieds zu verfolgen, Prognosen zu erstellen und regelmäßige Berichte zu erstellen. In vielen Organisationen können die Aufgaben eines kaufmännischen Managers heute jedoch auf mehrere Mitarbeiter verteilt sein. Um sie zu erfüllen, verlassen sie sich auf ein CRM.

Verkaufsprospektion

Um Ihre Waren oder Dienstleistungen erfolgreich zu verkaufen, benötigen Sie nur Qualitäts-Leads. Um sie zu erhalten, sollten Sie eine leistungsstarke Prospektionsstrategie erstellen, die auf Zahlen und Statistiken basiert.Das Verfahren zur Erstellung der Strategie beginnt mit der Automatisierung der Hauptphasen des Verkaufsprozesses. Dank des CRM importieren Manager Kontaktdaten in großen Mengen. Dies erspart ihnen im Vergleich zur manuellen Dateneingabe den erheblichen Aufwand. Sie zielen darauf ab, die Daten der potenziellen Kunden zu erfassen, zu strukturieren und an Vertriebs- und Marketingfachleute weiterzugeben.

Um große Datenmengen verarbeiten zu können, lassen sich moderne CRM-Systeme entweder in Suchinstrumente von Drittanbietern integrieren oder bieten ihren Benutzern eingebettete Suchfunktionen (z. B. das Konvertieren von E-Mail-Adressen in Kontakte).

Sales Outreach

Sobald Sie eine Liste qualifizierter Leads erstellt haben, sollten Sie diese sieben und verfeinern, damit sie Ihre Zielgruppe genau definieren. Integrieren Sie anschließend ein Marketing-Automatisierungsinstrument in Ihr CRM, um die Effizienz Ihrer Outreach-Bemühungen zu maximieren.Mit einem CRM können Sie Sales Outreach-Kampagnen direkt über die Benutzeroberfläche steuern. Alle Ihre Kundenprofile und Analysen werden zentralisiert. Ihre Wahrnehmung Ihrer Kampagnenstrategie wird präziser.

Verfolgung

Manager können das CRM so konfigurieren, dass es Leads verfolgt. Idealerweise sollten sie eine Reihenfolge vorprogrammierter Aktionen festlegen. Dank eines solchen Ansatzes können Fachleute den Fortschritt ihrer Leads bequem messen. Die visuelle Darstellung wichtiger Daten im CRM hilft Managern, bessere Entscheidungen zu treffen. Sobald ein Lead eine bestimmte Phase erreicht, löst er automatisch Aufgaben aus, die ihn weiter nach vorne bringen. In jeder Phase des Prozesses können Vertriebsmitarbeiter den Status des Leads sehr genau überwachen und ihre Aktionen entsprechend ändern.

 

Setzen Sie das CRM für strategisches Marketing ein

crm__Marketing

Die Vermarktung Ihrer Waren oder Dienstleistungen direkt an Ihre Leads oder Personen, die möglicherweise an ihnen interessiert sind, ist nicht die einzige Möglichkeit, sie zu verkaufen. Ein strategischer Ansatz schlägt vor, dass Sie die Meinungsmacher Ihrer Branche und Influencer aus sozialen Netzwerken einbeziehen. Außerdem sollten Sie Backlinks zu Ihrer Site bereitstellen.

Sie sollten den einzigartigen Wettbewerbsvorteil Ihres Produkts erkennen und analysieren, wie Ihre potenziellen Kunden davon profitieren können. Das Hauptziel ist es, Ihre Präsenz zu erweitern und Ihre Markenbekanntheit zu steigern, damit sie nicht nur auf Ihre eigenen Website-, App- und Social-Media-Konten beschränkt ist.

Backlinks

Einige SEO-Spezialisten könnten behaupten, dass Backlinks heute nicht mehr so ​​effizient sind wie früher. In der Praxis stellt sich heraus, dass es nicht wahr ist. Websites mit vielen relevanten Backlinks von Ressourcen mit hoher Domain-Berechtigung profitieren von höheren Positionen in den Google-Suchergebnissen.

Das Einrichten von Backlinks erfordert viel Zeit und Mühe, wenn Sie versuchen, mit jeder Ressource einzeln per E-Mail zu interagieren. Gehen Sie in Ihrem CRM wie folgt vor, um den Vorgang zu vereinfachen:

  1. Definieren Sie die Leads.
  2. Machen Sie eine Pipeline.
  3. Beschreiben Sie, was Ihr potenzieller Partner tun muss.

Ein solcher Ansatz ähnelt kaltem E-Mail-Versand, ist jedoch weniger zeitaufwändig. Das CRM speichert den Verlauf Ihrer Linkbuilding-Versuche. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie das Angebot zweimal an denselben Empfänger senden, sodass das Risiko von Spam auf ein Minimum reduziert wird. Sie können alle Gespräche jederzeit erneut lesen und dann den Fortschritt jedes Geschäfts abschätzen.Dank des CRM können mehrere Spezialisten gleichzeitig Backlinks einrichten. Das System kann seine Daten an mehrere Fachleute weitergeben. Die Informationen sind sehr gut strukturiert, so dass die Leute niemals ihre Verantwortlichkeiten mit denen anderer verwechseln würden.

Gastbeitrag

Verbraucher Ihrer Waren oder Dienstleistungen sollten Expertenmeinungen hoch schätzen. Um maßgebliche Erkenntnisse mit ihnen zu teilen, müssen Sie keinen Vollzeit-Meinungsführer einstellen. Laden Sie sie stattdessen ein, einen Gastbeitrag in Ihrem Blog oder Social Media-Konto zu teilen. Alternativ können Sie selbst in die Fußstapfen des Experten treten und einen Gastbeitrag auf einer Plattform arrangieren, der Ihre potenziellen Kunden vertrauen. Sie erhalten nicht nur den Backlink, sondern erhöhen auch Ihren Status und erreichen ein neues Publikum.

Die Art und Weise, wie ein CRM Ihnen hier helfen kann, ist dem oben beschriebenen Prozess der Aushandlung der Links sehr ähnlich. Dank der Automatisierung wird Ihr Team wahrscheinlich keine Fehler machen, die für den manuellen Ansatz typisch sind. Ihre Produktivität wird dank einer einheitlichen gemeinsam nutzbaren Datenquelle steigen.

Öffentlichkeitsarbeit

Bevor Sie ein CRM in Ihrer Öffentlichkeitsarbeit einsetzen, sollten Sie manuell eine Liste der Medien und Journalisten erstellen, mit denen Sie zusammenarbeiten möchten. Sobald Sie einen Cold Outreach durchgeführt und festgestellt haben, welche bereit sind, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, optimieren Sie das Verfahren im CRM.

Das System ermöglicht Ihnen:

 

  • Verwalten Sie umfangreiche Kontaktlisten
  • Erstellen Sie detaillierte Profile Ihrer Kontakte
  • Planen Sie Folgemaßnahmen
  • Verfolgen Sie Interaktionen

Gute persönliche Beziehungen sind eine wesentliche Voraussetzung für eine effiziente PR. Bevor Sie sich an einen Journalisten wenden, überprüfen Sie dessen Profil im CRM und aktualisieren Sie Ihr Wissen. Was interessiert diese Person am meisten? Welchen Kommunikationskanal bevorzugen sie? Suchen sie nach heißen Nachrichten oder analytischen Artikeln? Journalisten schätzen einen personalisierten Ansatz und das CRM hilft Ihnen dabei, eine bessere Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Partnerschaften

Jede potenzielle Partnerschaft beinhaltet typischerweise mehrere und ziemlich komplizierte Interaktionen. Sie müssten Leute persönlich treffen, sie telefonisch anrufen, ihnen E-Mails senden und sie in Messenger schreiben. Die zwei Teile dieser Art von Geschäft wären: Unterzeichnung von Verträgen und Austausch von Rechnungen. Das CRM hilft ihnen dabei, alle diese Dokumente in Ordnung zu halten und alle Fristen einzuhalten.

Lizenzierung von Inhalten

Nicht alle kleinen Unternehmen können es sich leisten, ihre eigenen erstklassigen Inhalte zu erstellen. Es wäre jedoch unangemessen, diese Werbemöglichkeit zu verpassen, damit Sie lizenzierte Inhalte bei Dritten bestellen oder kaufen können. Das CRM hilft Ihnen dabei, diese Materialien auf eine geeignete Zielgruppe auszurichten. Mit dem System können Sie Ihre Kunden segmentieren und strukturieren. Sie können schnell entscheiden, für welche Art von Inhalten jedes Segment am meisten interessiert ist.

Verfolgen Sie Ihre Konkurrenten

crm__comp.jpg

Ein klares Verständnis der Wettbewerbsvorteile der Konkurrenten ist für Unternehmen aller Größenordnungen und Tätigkeitsbereiche von entscheidender Bedeutung. Sie sollten die Stärken und Schwächen ihrer Wettbewerber erkennen, um Verbesserungsstrategien zu entwickeln. Sie sollten wissen, warum Kunden ihre Produkte und Dienstleistungen wählen und nicht die ihrer Konkurrenten. Um diese Erkenntnisse zu erhalten, sollten Sie große Datenmengen in Ihrem CRM sammeln und gründlich analysieren.

Schätzen Sie Ihre Chancen, einen Kunden zu verlieren

Nach dem Verlust eines Geschäfts können Sie im CRM den Grund für Ihren Fehler angeben. Wenn die Datenbank Dutzende von Fällen ansammelt, können Sie diese analysieren, um Muster aufzudecken. Aufgrund Ihrer negativen Erfahrungen verbessern Sie Ihre Produkt- und Vertriebsstrategie. Ihr Team wird es in Zukunft vermeiden, denselben Fehler zu begehen. Die meisten CRMs verfügen zu diesem Zweck über eine spezielle leere Zelle, die Manager ausfüllen müssen. Andernfalls würden sie zum nächsten Lead wechseln, sobald der vorherige nicht in einen Verkauf umgewandelt werden kann, und keine Schlussfolgerungen ziehen.Um die Motivationen der Kunden zu analysieren, erstellen Sie ein einheitliches Muster für ihre Ablehnungen. Sie könnten die Befragten bitten, ihre Meinung folgendermaßen zu formulieren: “Ich habe das Produkt Ihres Konkurrenten Ihrem vorgezogen, weil es in diesem und jenem Aspekt besser ist.”

Erstellen Sie detaillierte Kundenprofile

Das Profil eines Kunden in einem guten CRM enthält zahlreiche Felder. Wenn Sie es sich zum ersten Mal ansehen, fragen Sie sich vielleicht: Welche Daten sollten Sie dort einführen? Reicht es nicht aus, das CRM mit dem Namen, der E-Mail-Adresse und der Telefonnummer des Kunden zu versorgen? Das wäre ein irreführender Ansatz.

Wie oben am Beispiel von Journalisten beschrieben, gefällt es den Leuten, wenn Sie sich an ihre persönlichen Vorlieben erinnern. Wenn Sie ihnen eine allgemeine Ware oder Dienstleistung anbieten, kann ihre Kaufmotivation als “durchschnittlich” eingestuft werden. Aber wenn Sie ihnen von Anfang an genau das anbieten, was sie wollen, werden sie viel mehr daran interessiert sein. Detaillierte Profile im CRM ermöglichen es Ihnen, Ihre Wettbewerbsvorteile besser zu verstehen und eine effiziente Vertriebsstrategie zu entwickeln, die auf diesem Wissen basiert.

Dank der Automatisierung und der integrierten Analyseinstrumente Ihres CRM können Sie folgende Fragen beantworten:

 

  • Wer sind die ersten Anwender der von Ihnen präsentierten erweiterten Funktionen?
  • Welche Kundenkategorien verwenden Ihr Produkt nach dem ersten Kauf nicht mehr?
  • Ist es sinnvoll, die vorherigen Versionen Ihres Produkts obligatorisch auszuschalten?
  • Für welche Bereiche Ihrer Website oder App interessieren sich die Besucher am meisten?
  • Lesen Ihre Kunden die Beiträge, die Sie für sie schreiben? Wenn ja, welche Art von Inhalten gefällt Ihnen am besten?

 

Dies waren nur einige Beispiele. Mit dem CRM können Sie viel mehr Informationen mit beeindruckender Geschwindigkeit und Präzision erhalten.

Kundenbindung messen

crm__comp

Mit dem CRM können Sie alle Schritte verfolgen, die der Kunde unternommen hat, seit er Interesse an Ihren Waren oder Dienstleistungen gezeigt hat. Mit CRM können Sie analysieren, wie oft der Kunde Ihre Produkte bestellt – beispielsweise alle zwei Monate. 55 Tage nach dem vorherigen Kauf können Sie ihnen eine E-Mail senden, in der sie daran erinnert werden, dass die Zeit für die nächste Bestellung gekommen ist. Dies ist auch eine clevere Gelegenheit, Ihre Kunden zu Rabatten oder Sonderangeboten einzuladen. Im CRM können Sie alle erforderlichen Trigger festlegen und automatisieren.

Binden Sie Ihre Kunden

Wenn Sie Ihre Kunden nicht verlieren möchten, sollten Sie ständigen Kontakt zu ihnen halten. Mit dem CRM können Sie Folgeaktionen einrichten. Später wird es Sie rechtzeitig an die Maßnahmen erinnern, die Sie ergreifen sollten.

Das CRM informiert Sie über alle Angebote, die Ihre Kunden ablehnen, die Bestellungen, die sie stornieren, und die Beschwerden, die sie hinterlassen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, umgehend zu reagieren und den Kunden zu überzeugen, wiederzukommen.

Fazit

Ein CRM ist ein leistungsstarkes und vielseitiges Instrument, das Multitasking problemlos bewältigt. Vielleicht entdecken Sie andere Möglichkeiten, um es anzuwenden, als die in diesem Artikel beschriebenen. Bitten Sie den Entwickler nach der Installation eines CRM, Schulungen für Ihr Team durchzuführen. Die besten Systeme sind ziemlich kompliziert und es kann für Ihre Mitarbeiter schwierig sein, selbst herauszufinden, wie sie funktionieren. Wenn Sie eine andere produktive Verwendung für Ihr CRM erfunden haben, planen Sie eine weitere Schulungssitzung. Alle Ihre Mitarbeiter müssen eine identische Vision der Vorteile und Chancen des Systems teilen. Letztendlich sollte CRM Ihnen helfen, Ihren Workflow zu optimieren und Ihren Umsatz zu steigern.

webbie-media ist die offizieller Gold Bitrix24 Partner in der Schweiz. Wir sind ein Systemhaus für Bitrix24-Integration, IT-Outsourcing und IT-Beratung. Das Team besteht aus Spezialisten mit langjähriger Erfahrung. Unseren Kunden sind wir ein verlässlicher Partner, der sich gerne den vielfältigen Herausforderungen stellt und diese effizient und nachhaltig umsetzt. Kontakt uns für Bitrix24 Implementierung, Integration, Beratung oder Schulung auf info@webbie-media.com, oder hier: https://www.webbie-media.com/kontakt-uns/